Kurskonzeption „Fit mit dem Sportabzeichen“


Ausgangsituation

Das Deutsche Sportabzeichen (DSA) erfreut sich bundesweit und vor allem auch in der Pfalz, mit aktuell über 23.000 Beurkundungen im Jahr, nach wie vor großer Beliebtheit und erhält viel Zuspruch. Häufig wird das DSA erstmals bereits in der Schulzeit, eingebettet in den Unterricht, angeboten und durchgeführt. Im organisierten Sport bildet der DSA-Treff, zum Teil ohne Anbindung an einen Sportverein, seit Jahrzehnten lokal die organisatorische Basis für Training und Prüfungsabnahme zum DSA. Neben den Schulen sind sie damit von zentraler Bedeutung für den Fortbestand des Sportordens. Sie bieten häufig von April bis September die Abnahme der Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens an. Der Besuch der Treffs variiert dabei sehr – von wöchentlichen Teilnahmen am Treff zur Vorbereitung bis hin zur reinen kurzzeitigen einmaligen Prüfungsabnahme. Welche dieser Treffs neben der Leistungsabnahme ihre Angebote im Hinblick auf ein nachhaltiges Training mit ausreichend qualifiziertem Personal durchführen, lässt sich nicht beurteilen.

Ziel des innovativen DSA-Kurses

Um diesen Aspekten stärkere Beachtung zu schenken wurde im Jahr 2017 bundesweit erstmals das vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen und Sportbund Pfalz entwickelte DSA-Kurssystem erprobt. Ziel des Kurssystems ist es, das Angebot und die Möglichkeiten rund um das DSA zu erweitern, die Sportabzeichen-Treffs zu aktivieren und neue, sportlich engagierte Menschen für das Sportabzeichen zu begeistern.
Im Rahmen der Pilotphase haben drei Standorte mittels des neu entwickelten Trainings- und Vorbereitungskonzepts die Teilnehmer/Innen durch qualifizierte Prüfer über einen längeren Zeitraum hinweg systematisch, altersklassengerecht und adäquat auf die Prüfungen vorbereitet. Dadurch steht nicht nur das Endprodukt des Deutschen Sportabzeichens im Zentrum, sondern vor allem auch der Erwerb und die Verbesserung der konditionellen Fähigkeiten. Somit wird das Ziel verfolgt, dass die TeilnehmerInnen die DSA-Treffs nicht nur dazu nutzen, das Sportabzeichen an einem Tag abzulegen, sondern auch die Möglichkeit bekommen, sich mit Hilfe qualifizierter Prüfer über 8 Wochen hinweg vor dem Hintergrund eines ganzheitlichen gesundheits- und fitnessorientierten Trainings auf die Prüfungen vorzubereiten.

Fokus auf Mitgliedergewinnung und Angebotserweiterung

Ein wesentlicher Vorteil des DSA-Kurses ist die Möglichkeit der Anbindung des Sportangebotes an die Vereinswelt. Immer mehr Vereine bieten saisonal wechselnde Sport- und Kursmöglichkeiten für ihre Mitglieder, aber auch für sportlich interessierte (noch) Nicht-Mitglieder an. Mittels des DSA-Kurses können sowohl bereits vorhandene Mitglieder, aber besonders auch neue Zielgruppen „fit mit dem Sportabzeichen“ gemacht werden und somit während bzw. im Anschluss an das Training auch den Leistungsnachweis vor Ort erbringen. Nebenbei bietet das langfristig angelegte Training auch die Möglichkeit, auf weitere Vereinsangebote hinzuweisen und so neue Teilnehmer durch den sportlichen Einstieg an den Verein zu binden.
Somit bietet der Kurs die Möglichkeit, zukünftig das bestehende Sportangebot von Sportvereinen zu ergänzen und den DSA-Kurs gezielt als Instrument zur Mitgliedergewinnung und -bindung zu nutzen.

Aufbau und Ablauf des DSA-Kurses (exemplarisches 8-wöchiges Kurssystems)

Der DSA-Kurs umfasst 16 Lerneinheiten à 45min und befasst sich neben den einzelnen Disziplinen auch mit dem Themenbereich der sportartspezifischen Erwärmung zur Verletzungsprophylaxe. Das Konzept des Kurssystems orientiert sich in seinem strukturellen Aufbau an den motorischen Grundfähigkeiten Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer und soll zur Vorbereitung und Prüfung einen Rahmen für die in den einzelnen Kategorien zu leistenden Disziplinen bieten. Die Leistungsüberprüfung erfolgt in der Regel am Ende des Kurses, im Trainingsverlauf kann die Abnahme von einzelnen Disziplinen zur Motivationssteigerung jedoch bereits erfolgen. Die Gruppengröße ist so zu wählen, dass trotz einer möglicherweise heterogenen Gruppe ein zielgruppengerechtes Training gewährleistet ist. Das Konzept berücksichtigt durch seine exemplarische  Darstellung mit Übungsformen die unterschiedlichen infrastrukturellen Gegebenheiten vor Ort. Zudem kann der inhaltliche Schwerpunkt je nach Grundfähigkeit von den qualifizierten Prüfern individuell gestaltet werden.

Die Durchführung eines qualifizierten fitness- und gesundheitsorientierten Kurssystems erfordert bestimmte Ausbildungsstandards der DSA-Prüfer. Die PrüferInnen sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:
- mind. 18 Jahre
- gültige DOSB-Übungsleiter oder DOSB-Trainerlizenz der Stufe C

Zur Vorbereitung und Durchführung der Einheiten steht den PrüferInnen das Übungsbooklet mit hinführenden Übungen und Tipps zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit zur Verfügung. Spezielle Aus- und Fortbildungen rund um das Deutsche Sportabzeichen bietet der Sportbund Pfalz an.

Finanzielle Förderung von DSA-Kursen nach dem neuen Konzept

Im Jahr 2018 werden zehn DSA-Kurse, welche in Verbindung mit einem Sportverein von SportabzeichenprüferInnen angeboten werden, mit jeweils 200 € bezuschusst.
Hierfür ist eine Dokumentation des individuellen Ablaufs des DSA-Kurses zu gewährleisten.
Bei Interesse richten Sie Ihre Bewerbung bitte vorab an Pierre Anthonj (T 0631.34112-37, E pierre.anthonj@sportbund-pfalz.de).