Pressemitteilungen 2014

12.08.2014 11:00 von Praktikant

Sport treiben, weil es Spaß macht

TSG Albisheim mit AOK-Förderpreis ausgezeichnet - 250€ für vorbildliche Jugendarbeit
Die Jugend der TSG Albisheim erhält den mit 250 € dotierten AOK-Förderpreis, der seit November letzten Jahres wieder monatlich im Rahmen des mittlerweile 12. Pfalzpreises „Jugend & Sport“ verliehen wird. Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland belohnt mit dieser Auszeichnung die engagierte Jugendarbeit der Sportvereine. Im Monat Juli 2014 konnten sich Clubs aus dem Donnersbergkreis für den Preis bewerben. Die TSG'ler konnten mit ihrem Programmangebot überzeugen.

Weiterlesen …

05.08.2014 11:00 von Praktikant

Soziale Bindung der Jugend im Vordergrund

Budo-Club-Samurai Niedersimten mit AOK-Förderpreis ausgezeichnet - 250€ für vorbildliche Jugendarbeit
Die Jugend des Budo-Clubs Samurai erhält den mit 250 € dotierten AOK-Förderpreis, der ab sofort wieder monatlich im Rahmen des mittlerweile 12. Pfalzpreises „Jugend & Sport“ verliehen wird. Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland belohnt mit dieser Auszeichnung die engagierte Jugendarbeit der Sportvereine. Im Monat Juni 2014 konnten sich Clubs der Stadt Pirmasens für den Preis bewerben. Die Budo-Sportler konnten mit ihrem Konzept, sportliches Engagement auch auf dem gesellschaftlichen Bereich zu übertragen, überzeugen.

Weiterlesen …

22.07.2014 12:00 von P.Conrad

La Ola-Sportcamp in Landau läutet am Freitag die Sommerferien ein

Am 25. Juli startet das 8. La Ola-Sport-Jugend-Camp der Sportjugend Pfalz in Landau. Bis zum 03. August tummeln sich über 160 Kinder und Jugendliche im und um das La Ola Freizeitbad und erleben eine abwechslungsreiche Woche mit viel Sport und Spaß.

Weiterlesen …

14.07.2014 11:36 von A. Kaufmann

„Wir sind Weltmeister!“: Sonderausstellung im Deutschen Schuhmuseum/Pfälzischen Sportmuseum Hauenstein wird umbenannt und bis 31. August verlängert

Die Ausstellungsmacher des Deutschen Schuhmuseums und Pfälzischen Sportmuseums in Hauenstein hatten recht: Als einziges Museum der Republik setzten sie schon bei der Konzeption der Ausstellung auf den finalen Sieg. Asmus Kaufmann, Kurator der Ausstellung und Chef des Pfälzischen Sportmuseums hatte schon vor einem Jahr die Idee zu diesem einzigartigen Titel, der nun Wirklichkeit wurde: „Wir werden Weltmeister!“. Die Ausstellung wird aus gegebenem Anlass bis zum 31. August verlängert und umbenannt.

Weiterlesen …

11.07.2014 12:00 von P.Conrad

Angebots-Special für Sport- und Journalismusinteressierte

Die Sportjugend Pfalz besetzt zum 01. September 2014 für ein Jahr eine Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) / Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder Praktikumsplatz. Die Maßnahme wird in Kooperation mit dem Offenen Kanal Kaiserslautern durchgeführt und richtet sich an junge Menschen, die medien- und journalismusinteressiert sind.

Weiterlesen …

10.07.2014 08:28 von A. Kaufmann

Abgesagt: „Infotag: Inklusion – gemeinsam Sport treiben im Verein“ am 12. Juli in Ramstein-Miesenbach

Der angekündigte „Infotag: Inklusion – gemeinsam Sport treiben im Verein“ am 12. Juli in Ramstein-Miesenbach wurde nun leider aus Mangel an Teilnehmern abgesagt.

Weiterlesen …

03.07.2014 10:02 von A. Kaufmann

„Sportabzeichen-Durchstarter 2013“ kommen aus Neustadt, Pirmasens und Zweibrücken

Auszeichnung von Sportbund Pfalz und LEO-Freizeitmagazin
Zusammen mit dem LEO-Freizeitmagazin der Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ lobte der Sportbund Pfalz im Jahr 2013 den „Sportabzeichen-Durchstarter“-Wettbewerb aus. „Durchstarter“ werden konnten die Gebietskörperschaften mit den höchsten Zuwächsen bei den Abnahmezahlen des Deutschen Sportabzeichens verglichen mit dem Vorjahr 2012. Die kreisfreien Städte und Landkreise der Pfalz nahmen automatisch teil. Die Auswertung wurde nun vom Sportbund Pfalz vorgelegt. Gewonnen haben die Städte Neustadt, Pirmasens und Zweibrücken.

Weiterlesen …

03.07.2014 10:02 von A. Kaufmann

Brainfitness und Brazilien Shake: 4. Sportkongress des Sportbundes Pfalz am 13. September in Kaiserslautern – über 300 Teilnehmer erwartet

„Brainfitness“ und „Brazilien Shake“ heißen zwei Workshops beim 4. Sportkongress des Sportbundes Pfalz, der am 13. September im Sportzentrum Pfalz auf dem Unisportgelände in Kaiserslautern stattfindet. Nicht alle der 24 Workshops und Foren an diesem Tag haben solch abenteuerliche Namen, woanders geht es ganz banal auch um Krafttraining oder Motivation im Kinder- und Jugendsport. Aber alle Angebote haben eins gemein: Sie vermitteln den aktuellen und neuesten Wissensstand im Bereich sportpraktischer Themen. Interessierte können sich noch anmelden!

Weiterlesen …

25.06.2014 08:54 von A. Kaufmann

Erster „Infotag Seniorensport“ am 5. Juli in Kaiserslautern

Workshops, Infos und Mitmachangebote
Die Sportvereine in der Pfalz bieten bereits heute ein breites Angebot an Bewegung, Spiel und Sport für ältere Menschen. Ob Gymnastik oder Tanzen, Wandern oder Laufen – Seniorensport wird zukünftig aufgrund der demographischen Entwicklung ein wichtiges Angebotssegment der Sportvereine bleiben. Denn der Anteil der über 60-Jährigen in den Sportvereinen hat sich in den letzten 20 Jahren von 8,33 % auf 19,10 % mehr als verdoppelt. Tendenz weiter steigend. Darauf reagiert der Sportbund Pfalz nun mit einem Seniorensport-Infotag am 5. Juli in Kaiserslautern.

Weiterlesen …

24.06.2014 12:24 von A. Kaufmann

Infotag: Inklusion – gemeinsam Sport treiben im Verein

Die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ist im Sport ein wichtiges Thema. In den Sportvereinen und -verbänden wird Inklusion in einer Vielzahl von Maßnahmen bereits gelebt. Dennoch gilt es diese Aktivitäten weiter auszubauen und immer mehr Möglichkeiten für ein gemeinsames Sporttreiben zu schaffen.
Im Mittelpunkt der Sportbund Pfalz-Veranstaltung „Inklusion – gemeinsam Sport treiben im Verein“ am 12. Juli in Ramstein-Miesenbach, steht daher die Vermittlung der Idee und die Bedeutung der Inklusion im Sport. Vertreter des Behinderten- und Rehabilitationssport-Verbandes Rheinland-Pfalz geben allgemeine Informationen und zeigen Unterstützungsmöglichkeiten auf. Zusätzlich berichten Vereinsvertreter über eigene Erfahrungen, notwendige Voraussetzungen, organisatorische Besonderheiten und mögliche Grenzen.

Weiterlesen …