RSS-Feed abonnieren

RSS-LogoSie können die Nachrichten vom Sportbund Pfalz auch als RSS-Feed abonnieren.

 

Was ist ein RSS-Feed?

RSS wird verwendet, um Artikel einer Website oder deren Kurzbeschreibungen (insbesondere Nachrichtenmeldungen) zu speichern und in maschinenlesbarer Form bereitzustellen. Ein sogenannter RSS-Feed oder Newsfeed (engl. etwa Nachrichteneinspeisung) besteht aus einer XML-Datei, die den reinen strukturierten Inhalt – beispielsweise einer Nachrichtenseite – bereithält, aber keinerlei Layout, keine Navigation oder sonstige Zusatzinformationen beinhaltet. Viele Webangebote, die regelmäßig Artikel publizieren, stellen eine automatisch generierte RSS-Datei mit den neuesten Artikeln zur Verfügung.
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/RSS vom 13.04.2011)

Einbau der Nachrichten des Sportbunds Pfalz in Ihre Homepage oder Ihren RSS-Anzeiger

Um die RSS-Nachrichten des Sportbunds Pfalz in Ihren Newsreader oder ihre Website einzubauen, kopieren Sie einfach den folgenden Link und fügen ihn in Ihre RSS-Liste ein. Markieren Sie den folgenden Link  oder gehen Sie hierzu mit dem Cursor über den Link, drücken Sie dann auf die rechte Maustaste und kopieren den Link/die Verknüpfung.

Nachrichten/News des Sportbunds Pfalz als RSS.Feed: 
http://www.sportbund-pfalz.de/sbp-news.xml

Unsere Pressemitteilungen als RSS.Feed: 
http://www.sportbund-pfalz.de/sbp-pressemitteilungen.xml

Nachrichten/News der Sportjugend Pfalz als RSS.Feed: 
http://www.sportbund-pfalz.de/sj-news.xml

 

Beispiel: Nachrichten vom Sportbund Pfalz und von der Sportjugend Pfalz als RSS-Feed

Hier sehen Sie als Beispiel für die Funktion von RSS die letzten Nachrichten vom Sportbund Pfalz und von der Sportjugend Pfalz. Die Darstellung der Nachricht erfolgt automatisch im Layout des jeweiligen RSS-Anzeigers, hier beispielsweise dem Layout dieser Homepage. Die Reihenfolge entspricht dem Datum der Nachricht.

 

RSS-Feed - Neuigkeiten vom Sport in der Pfalz

TFC Kaiserslautern mit AOK-Förderpreis im Sportkreis Stadt Kaiserslautern augezeichnet

Die Jugend des Trend- und Funsportvereins Kaiserslautern (TFC) erhielt den mit 250 Euro dotierten AOK-Förderpreis im Sportkreis Stadt Kaiserslautern. Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland belohnt mit dieser Auszeichnung die engagierte Jugendarbeit der Sportvereine. Im März 2014 konnten sich Vereine der Stadt Kaiserslautern für den Preis bewerben. Er wird im Rahmen des 12. Pfalzpreises „Jugend & Sport“ monatlich ausgelobt. Der TFC überzeugte ,mit seinem vielfältigen Jugendprogramm.

Stefan Leim als Vorsitzender im Amt bestätigt - Vollversammlung wählt Vorstand der Sportjugend Pfalz

Am 28. März 2014 fand im Kulturviereck in Haßloch die Vollversammlung der Sportjugend Pfalz statt. Im Mittelpunkt standen der Bericht des Vorsitzenden, die Änderung der Jugendordnung sowie die Neuwahlen des Vorstandes. Ein äußerst interessantes Einführungsreferat hielt von der Sporthochschule Köln Dr. Andreas Mierau zum Thema "Gehirn und Bewegung - Gesundheit und Leistungsfähigkeit durch körperliche Aktivität im Kindes- und Jugendalter".

So geht Ferien! Freizeitprogramm 2014 steht

Ab sofort können sich alle Kinder und Jugendlichen wieder für unsere Freizeiten anmelden. Los geht es in der Woche vor Ostern auf die Skipiste nach Österreich, bevor wir wieder weitere zahlreiche Ziele in den Sommerferien ansteuern. So campen wir im Juli in Landau im La Ola oder im August in Kaiserslautern am Schulzentrum Süd bzw. reisen ans Meer nach Italien und Spanien. Natürlich haben wir auch weiterhin unsere Sprachreisen für die Bildungswilligen im Angebot.

Judoclub Viehstrich erhielt den mit 250 € dotierten AOK-Förderpreis

Die Jugend des Judoclubs Viehstrich erhielt den mit 250 € dotierten AOK-Förderpreis, der derzeit wieder monatlich im Rahmen des 12. Pfalzpreises „Jugend & Sport“ verliehen wird. Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland belohnt mit dieser Auszeichnung die engagierte Jugendarbeit der Sportvereine. Im Februar konnten sich Vereine aus dem Landkreis Südliche Weinstraße für den Preis bewerben. Die Judoka aus Viehstrich beeindruckten mit einem vielfältigen Programm.

Online-Umfrage zum „Doping“ im Breitensport - Machen Sie mit!

Zur Frage der Abgrenzung zwischen verschiedenen Formen des Medika­men­tengebrauchs, aber auch zu Häufigkeit des Einsatzes von Medika­menten im Breiten- und Freizeitsport führt der Arbeits­bereich Sport­ökono­mie/-sozio­logie an der Universität des Saarlandes in Kooperation mit dem Sportbund Pfalz eine Erhebung durch. Wir bitten um die Mithilfe möglichst vieler Sporttreibender in der Pfalz. Die Befragung richtet sich an Sportler und Sportlerinnen jeden Alters, aber auch an ehemals sportlich aktive Personen. Zur Online-Umfrage gelangen Sie hier http://www.sbp.socioeconomy.eu

Vollversammlung der Sportjugend Pfalz am 28.03.2014

Am Freitag, 28. März 2014 findet im Kulturviereck in Haßloch die Vollversammlung der Sportjugend Pfalz statt. Im Zentrum der Versammlung stehen neben den Berichten und dem Vorschlag zur Änderung der Jugendordnung auch die Wahlen des neuen Vorstands. Hier geht es zur Einladung mit Tagesordnung sowie den Berichten

Anschaffung von Pflegegeräten wird auch 2014 bezuschusst

Die Anschaffung von Gerätschaften zur Pflege von Sportanlagen wird vom Sportbund Pfalz auch im Jahr 2014 unterstützt. Bereits seit 2005 hilft der Sportbund Pfalz den Vereinen mit diesem Förderprogramm. Er fördert damit insbesondere Vereine mit eigenen oder gepachteten Anlagen. Die Nutzung und der Einsatz von speziellen Pflegegeräten tragen mit dazu bei, dass beispielsweise Spielflächen optimal genutzt und ihre Haltbarkeit verlängert werden kann.

Aktion „Herzsichere Ausstattung von Sportstätten“

Der Sportbund Pfalz hat 2013 sechs Standorte mit Automatisierten Externen Defibrillatoren (AED) ausgestattet. Darunter: das Turnerjugendheim in Annweiler, das Naturfreundehaus in Carlsberg-Hertlingshausen, die Sportanlage der TSG Haßloch, das Pfälzische Sportmuseum/Deutsches Schuhmuseum in Hauenstein, das Kegelzentrum in Oggersheim sowie die Geschäftsstelle des Sportbundes Pfalz in Kaiserslautern. Die Aktion wird 2014 fortgeführt.

Trainings- & Bewegungslehre - Leitfaden für Trainer & Übungsleiter

Den 58-seitigen Leitfaden für Trainer und Übungsleiter des Sportbundes Pfalz können Sie noch bestellen! Ziel der Broschüre ist es, kompaktes aktuelles Wissen anschaulich und verständlich zu präsentieren. Sieben Kapitel beschäftigen sich mit Trainings- & Bewegungslehre, Ausdauer & Ausdauertraining, Kraft & Krafttraining, Koordination & Koordinationstraining, Technik & Techniktraining, Schnelligkeit & Schnelligkeitstraining sowie Beweglichkeit & Beweglichkeitstraining.

„SEPA-Umstellung für Vereine: Was Sie wissen müssen“

Alle Lastschriftgläubiger stehen in den nächsten Monaten vor einer besonderen Herausforderung: Wenn sie vom 1. Februar 2014 an Forderungen wie beispielsweise Mitgliedsbeiträge per Lastschrift einziehen wollen, kann dies nur noch über das neue SEPA-Lastschriftverfahren (SEPA = Single Euro Payments Area) erfolgen. Auch Sportverbände und -vereine sind betroffen.

„Sportbünde sind Teil einer zukunftsorientierten Sportentwicklung“ - Interview mit Roger Lewentz im Jahresprogramm

Von A wie "Ausbildung zum Übungsleiter" bis Z wie "Zuschüsse für Sportvereine" - das Jahresprogramm 2014 des Sportbundes Pfalz führt in kom­pakter und übersichtlicher Form auf, was der Dachverband des pfälzi­schen Sports im neuen Jahr zu bieten hat. Auch der Sportminister des Landes Rheinland-Pfalz, Roger Lewentz, lobte die 88-seitige Broschüre bei der Einweihung der neuen Geschäftsstelle im Dezember.

LG Neustadt mit AOK-Förderpreis in Neustadt ausgezeichnet

Die Leichtathletik-Gemeinschaft Neustadt erhielt am 12. Februar 2014 den mit 250 Euro dotierten AOK-Förderpreis, der derzeit wieder monatlich im Rahmen des bekannten Pfalzpreises „Jugend & Sport“ verliehen wird. Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland belohnt damit die engagierte Jugendarbeit der Sportvereine. Im Januar konnten sich Clubs aus Neustadt bewerben. Die Leichtathleten überzeugten mit einem vielfältigen Programm.

Olympia und WM in der Event-Falle? - Diskussionsrunde am 19. Februar in Kaiserslautern

Sportliche Großevents scheinen vom Größenwahn befallen zu sein. Der Eindruck entsteht angesichts einer Reihe fragwürdiger Entscheidungen der verant­wortlichen Sportfunktionäre des IOC und der FIFA. Sotchi - Brasilien - Katar. Ohne Rücksicht auf soziale und ökologische Kosten und Menschenrechte werden Eventstätten des internationalen Sportzirkus überall hochgezogen, wo es nach maximalem Profit riecht. Darüber diskutieren am 19. Februar Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums in Kaiserslautern mit prominenten Leuten aus dem Sport. Kommen Sie vorbei, der Eintritt ist frei.

Sportjugend Pfalz bietet Stelle für den BDF/Praktikum als Orientierungsjahr

Die Sportjugend Pfalz bietet zum 01. Mai 2014 eine Stelle für den Bundesfreiwilligendienst oder für ein Praktikum an. Die Stelle ist ideal für Abiturienten, die sich für eine Ausbildung oder ein Studium im Sport interessieren und sich vorab orientieren und Praxiserfahrung sammeln möchten. Auch als schulbegleitendes Praktikum ist die Stelle zu besetzen. Die Dauer des Einsatzes beträgt ein Jahr, der Einsatzort ist Kaiserslautern.

„Ort der Begegnung, Ort neuer Ideen“ - Sportbund eröffnet Neubau auf TU-Campus

Im Beisein von Sportminister Roger Lewentz (rechts) weihte der Sportbund Pfalz am 10. Dezember offiziell seine neue Geschäftsstelle auf dem Campus der TU Kaiserslautern ein. Die neue Heimstatt soll ein „Ort der Begegnung und ein Ort neuer Ideen werden; Ideen, die dann weiter getragen werden in die Welt der Sportvereine“, sagte Sportbund-Präsident Dieter Noppenberger (links).