Sie verschwindet, die alte Tenne, der vertraute Ascheplatz, wie auch die Erinnerungen an Staub und Schürfwunden bei den Sportlern. Aber auch der wetterabhängige Naturrasen befriedigt oft nicht mehr die Wünsche nach großzügigen Trainingszeiten. Das Loblied auf das ewige künstliche Grün, mit witterungsunabhängigem Spiel und Spaß das ganze Jahr über, war allerorten laut zu hören. Anfang 2019 aber scheint die Euphorie gedämpft. Das günstige und praktische, aber umweltproblematische Kunststoffgranulat, droht, als EU-geächtetes, verbotenes Mikroplastik, die Kunstrasenhochstimmung zu ersticken. Die Verunsicherung ist groß. Deshalb wollen wir in diesem Forum ein Schlaglicht auf vorhandene und alternative Rasensysteme werfen. Dabei soll die zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuelle Situation berücksichtigt werden. Über die verschiedenen Erfahrungen und Lösungsansätze für die unterschiedlichen Anforderungen wollen wir diskutieren.

Landessportbund, Institut für Sportstättenentwicklung (ISE) sowie Städtetag, Gemeinde- und Städtebund und Landkreistag Rheinland-Pfalz laden ein zum digitalen Forum:

Rasensysteme in der Diskussion – Status quo und Perspektiven

Wann? Freitag, 23.04.2021, 10:00-12:30 Uhr
Wo? online
Anmeldung und Infos: per E-Mail unter E info@ise-rlp.de

Die Teilnahme ist kostenlos. Für die Teilnahme werden 3 LE zur Verlängerung der ÜL-C Breitensport- und Vereinsmanager-Lizenz angerechnet. Bitte nach der Veranstaltung Bescheinigung per Mail anfordern.


Das Programm

Begrüßung (Beginn 10:00 Uhr)
1. Sportplätze in Rheinland-Pfalz – Praxisbericht Institut für Sportstättenentwicklung (ISE) zu aktuellen Herausforderungen & neuen Ideen
Stefan Henn, Leiter Institut für Sportstättenentwicklung (ISE)

2. Status quo und Zukunftsfähigkeit von Kunststoffrasensystemen
Karsten Dufft, Deutscher Olympischer Sportbund, Referent Sport/Umwelt

3. Die Zukunft des Kunstrasens – Klima-Umwelt-Nachhaltigkeit
Rolf Haas, Stellv. Vorsitzender der Internationalen Vereinigung Sport- du Freizeiteinrichtungen (IAKS) Deutschland,Ressortleiter Outdoor

Pause

4. Sportrasen – der natürliche Sportplatzbelag in Gegenwart und Zukunft
Dr. Harald Nonn, Vorsitzender der Deutschen Rasengesellschaft, Leiter Forschung & Entwicklung Eurogreen GmbH

5. Vergleichende Untersuchungen an verschiedenen Hybridrasensystemen – Ergebnisse eines vierjährigen Feldversuches
Dr. Paul Baader, Leiter AG Rasen, Deutscher Fußball-Bund e.V., Geschäftsführer Baader Konzept GmbH Mannheim

Abschlussdiskussion (Ende ca. 12:30 Uhr)

Hier finden Sie die Einladung und das Programm als Download.