Zum Start ins neue Schuljahr 2021/22 ruft #SPORTrheinlandPfalz die gemeinsame Beteiligung aller rheinland-pfälzischen Sportorganisationen an der vom DOSB initiierten Kampagne „COMEBACK der Gemeinschaft“ aus. Nachdem pandemiebedingt mehr als 53.000 Mitglieder die rheinland-pfälzischen Sportvereinen im Laufe des vergangenen Jahres verlassen haben und auch deutlich weniger neue Mitglieder als in den Vorjahren eingetreten sind, macht sich der organisierte Sport mit Unterstützung des Ministeriums des Innern und für Sport wieder fürs gemeinsame Sporttreiben im Verein stark. Insbesondere Kinder und Jugendliche sollen parallel zum Schulstart wieder für den Vereinssport gewonnen werden. Neben der Kommunikations-Kampagne unterstützen ab 1. September drei zielgerichtete Förderungen die Mitgliederbindung und -gewinnung der rheinland-pfälzischen Vereine.
Endlich wieder gemeinsamer Sport in unseren Vereinen. Das ist die Botschaft der DOSB-Kampagne COMEBACK der Gemeinschaft. Slogans wie „Heimspiele statt Home Office“, „Hoch von der Couch, rein ins Trikot“ oder „Jeder für jeden statt jeder für sich“ haben die ersten Wochen der Wiederaufnahme des Vereinssports begleitet. Sie waren Ausdruck der Sehnsucht nach gemeinsamer Bewegung und dem sozialen Vereinsleben.

Auch in der Pfalz haben die meisten Sportvereine schnell wieder ihre Tore geöffnet und den Sportbetrieb verantwortungsbewusst und pandemiegerecht aufgenommen. Doch aufgrund des coronabedingten Stillstands kehrten im vergangenen Jahr viele Mitglieder ihrem Verein den Rücken – und neue Mitglieder konnten kaum eintreten. Mitglieder, die nun wieder für den Vereinssport gewonnen werden müssen. Mit der rheinland-pfälzischen Beteiligung an dem COMEBACK der Gemeinschaft sollen die Vereine dabei unterstützt werden, neue Mitglieder zu werben und bestehende Mitgliedschaften zu binden. „Unsere Sportvereine bringen Menschen zusammen – nicht nur mit sportlicher Bewegung. Erlebnisse, die sich niemand entgehen lassen sollte“, sagt Elke Rottmüler, Präsidentin Sportbund Pfalz.

So sollen die Vereine die Botschaft der Kampagne nutzen, um Werbung für ihre Bewegungsangebote zu machen. Den Menschen soll klar gemacht werden, wie wichtig der gemeinsame Sport in der Zeit mit und nach Corona ist und welche vielfältigen Angebote der jeweilige Verein für das COMEBACK der Gemeinschaft zu bieten hat. Dazu stellen der Sportbund Pfalz sowie der LSB und die Sportbünde Rheinland und Rheinhessen auf ihren Websites eine Toolbox zur Verfügung, die Vorlagen für die Kommunikationskanäle der Mitgliedsorganisationen bietet.

Erweitert wird die Kommunikationskampagne durch gezielte Förderungen für die Mitgliederbindung und -gewinnung der Vereine. Die Sportvereine erhalten im Rahmen der Kampagne COMEBACK der Gemeinschaft einen finanziellen Zuschuss über 15 Euro für jedes neue Mitglied im Alter von 0 bis 10 Jahren. Auch niederschwellige Vereinsaktionen, die der Mitgliedergewinnung dienen, werden mit 400 Euro finanziell unterstützt. Passend zum Gemeinschaftsgedanken des COMEBACKS bezuschusst die dritte Förderung, die im Rahmen der Kampagne startet, die Durchführung von Veranstaltungen in rheinland-pfälzischen Sportschulen.

Alle Förderungen der Kampagne COMEBACK der Bewegung – Gemeinsam für #SPORTRheinlandPfalz auf einen Blick

  • Zuschuss für neu gewonnene Mitglieder
    Für alle Kinder im Alter zwischen 0 bis 10 Jahren, die in der Zeit vom 01.09.2021 bis 30.11.2021 im Verein Mitglied geworden sind, erhält der Verein eine Prämie in Höhe von 15 Euro.
  • Zuschuss für Vereinsaktionen zur Mitgliedergewinnung (500 x 400 Euro)
    Für eine Veranstaltung und/oder Aktion, die vom 01.09.2021 bis 30.11.2021 durchgeführt und der Mitgliedergewinnung des Vereins dient (z.B. Tag der offenen Tür), erhält der Verein einen Zuschuss in Höhe von 400 Euro.
  • Zuschuss für Veranstaltungen in Sportschulen rheinland-pfälzischer Sportorganisationen
    Für Veranstaltungen der Vereine und Verbände, die an den Sportschulen rheinland-pfälzischer Sportorganisationen durchgeführt werden, erhält der Verein einen Zuschuss von 10 Euro pro Person pro Nacht während des Aufenthalts.

 

Detaillierte Informationen zum Mitmachen sowie zu den Förderungen finden Sie auf dieser Seite.