Auf 28 Seiten führt das Halbjahresprogramm wie gewohnt die Aus- und Fortbildungen aus den Bereichen Sportpraxis, Vereinsmanagement und der Sportjugend online und in Präsenz auf und widmet sich darüber hinaus neuen Initiativen des pfälzischen Dachverbandes. Schwerpunktmäßig stehen der Klima- und Umweltschutz sowie die Mitgliedergewinnungskampagne im Mittepunkt. Zusätzlich nehmen neue Förderungen ihren Platz im Serviceangebot für die pfälzischen Sportvereine ein.   Für die Jugendarbeit gibt es nützliche Tipps von der Sportjugend Pfalz.
Keinen Sprint, sondern einen ganzen Marathon hat der Sportbund Pfalz mit dem Generationenthema „Sport, Klima und Umwelt“ vor sich. Gemeinsam mit den Sportvereinen und -verbänden sollen rund um das Thema verschiedene Projekte und Ansätze angegangen und umgesetzt werden, um umweltschonender (sportlich) aktiv zu sein und somit einen Beitrag für das Klima und unsere Umwelt zu leisten. Ein Schwerpunkt auf diesem Weg wird die Umweltwoche vom 10. bis 18. September sein.

Das »Comeback der Bewegung«, die Mitgliedergewinnungskampagne des rheinland-pfälzischen Sports, prägt außerdem das zweite Halbjahr: Verschiedene Fördertöpfe unterstützen Sportvereine bei der (Rück-)gewinnung und Bindung von Mitgliedern, um so die coronabedingten Rückgänge der Mitgliedschaften wieder aufholen zu können. Mit der finanziellen Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz gibt es einen Zuschuss pro neuem Mitglied sowie Gelder zur Bezuschussung von Übungsleiter-Lehrgangsmaßnahmen und Freiwilligendiensten. Außerdem werden öffentlichkeitswirksame Aktionen der Vereine zur Mitgliedergewinnung und -bindung mit bis zu 1.000 Euro gefördert.

Finanzielle Unterstützung gibt es ab sofort auch für Sportbund Pfalz-Mitglieder bei der Anschaffung von Großsportgeräten. Ruderboote, Trampoline, Fußballtore & Co., die meisten Sportarten sind ohne Sportgeräte nicht durchführbar. Umso erfreulicher ist es, dass der Sportbund Pfalz Vereine bei solchen Anschaffungen bis vorerst Jahresende 2022 unterstützen kann. Das Projekt »Sanierungskosten im Sportverein«, in Zusammenarbeit mit der LifeCycle-Competence GmbH & Co. KG, wartet ebenfalls mit einem Zuschuss auf: Um langfristiger planen zu können, werden die Zustände vereinseigener Gebäude untersucht und Instandsetzungskostenprognosen für die nächsten dreißig Jahre gegeben – Sportvereine müssen die Untersuchungskosten im Projektrahmen nicht komplett selbst tragen.

Das gedruckte Halbjahresprogramm mit allen neuen Aktionen ist den Sportbund-Mitgliedern zusammen mit der aktuellen Ausgabe des Pfalzsport-Magazins zugegangen.
Es kann unter Angabe der genauen Postadresse kostenlos beim Sportbund unter E info@sportbund-pfalz.de angefordert werden und steht zudem als Download auf dieser Seite bereit.