Pressemitteilung der Sportjugend Pfalz

Jugendarbeit wird belohnt

14.05.2019 09:24

Bezirksverband Pfalz verleiht am Samstag zusammen mit der Sportjugend Pfalz den 14. Pfalzpreis „Jugend & Sport“ an sechs Sportvereine

Zum vierzehnten Mal würdigt der Bezirksverband Pfalz in Kooperation mit der Sportjugend Pfalz die Jugendarbeit der Sportvereine mit dem Pfalzpreis „Jugend & Sport“. Matthias Johann, Leiter der Zentralverwaltung des Bezirksverbandes Pfalz, überreicht am Samstag, dem 18. Mai im Holiday Park in Haßloch gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Sportjugend Pfalz, Stefan Leim, den mit je 500 Euro dotierten Preis an sechs Vereine. Diese haben sich durch besondere Jugendarbeit ausgezeichnet. Darüber hinaus verleiht die Sportjugend Pfalz zahlreiche Sonderpreise im Gesamtwert von etwa 4.000 Euro an weitere Jugendabteilungen der Vereine.

Siegervereine des 14. Pfalzpreises „Jugend & Sport“

Rudergesellschaft Speyer

Die Rudergesellschaft 1883 Speyer erhält den Pfalzpreis „Jugend & Sport“ aufgrund ihrer umfassenden sozialen Ausrichtung. So berücksichtigt die Vereinsjugend bei all ihren Angeboten sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, insbesondere junge Menschen mit Handicap. Die jugendpolitische Arbeit dominiert den außersportlichen Rahmen, und die in der Vereinssatzung verankerte Jugendordnung fördert darüber hinaus die Partizipation und Mitbestimmung der Jugend im Gesamtverein.

VfR Sondernheim

Der VfR (Verein für Rasenspiele) 1926 Sondernheim punktet aufgrund seines vielfältigen außersportlichen Vereinsprogramms. Das Angebot richtet sich nicht nur an die Kinder und Jugendlichen des Vereins, sondern bindet die gesamte Familie mit ein. Mit ganzjährig angelegten Umweltaktivitäten wird der Nachwuchs besonders an aktuelle klimapolitische Themen herangeführt. Darüber hinaus zeigt die Jugend durch zahlreiche Charity-Veranstaltungen ihre Verbundenheit mit sozial benachteiligten Kindern.

VT Zweibrücken

Ein vielfältiges außersportliches Rahmenprogramm, das Jugendpolitik, soziales Engagement und Gesundheit zugleich berücksichtigt, kann die Vereinigte Turnerschaft (VT) Zweibrücken 1861/97 vorweisen. Die Jugendabteilung dieses Mehrspartenvereins legt viel Wert auf die Sozialkompetenzen ihrer jugendlichen Mitglieder. So lernen Kinder mit motorischen Defiziten in einer eigens entwickelten Inklusionsstunde frühzeitig unterschiedliche Sportarten kennen, um diese dann auf den klassischen Wettkampfsport vorzubereiten.

TPSV Enkenbach

Der Turn- und Polizeisportverein (TPSV) Enkenbach hat eine internationale Ausrichtung. Die Jugendabteilung bringt junge Menschen unterschiedlicher Herkunft beziehungsweise verschiedener Kulturen und Sprachen zusammen. Seit Jahren pflegt sie in regelmäßigen Austauschprogrammen ihre Kontakte nach Süd- und Osteuropa sowie Amerika. Darüber hinaus sorgen ein umfangreiches Freizeitprogramm im In- und Ausland sowie die Verknüpfung von Sport, Musik und Theater für eine ganzheitliche Erziehung im Nachwuchsbereich.

ASV Lug/Dimbach

Der umfassende integrative Ansatz des ASV Lug/Dimbach 1953 überzeugte die Jury. Durch die Einbindung von Flüchtlings- und Migrantenkinder an allen Vereinsaktionen versucht die Vereinsjugend, eine integrative Gemeinschaft aufzubauen. Dabei wird das familiäre Umfeld aller Kinder und Jugendlichen eingebunden, um die Akzeptanz der unterschiedlichen Kulturen zu erleichtern. Schließlich widmen sich zahlreiche außersportliche Aktionen insbesondere der Gewalt- und Alkoholprävention.

1. FFC Niederkirchen

Der 1. FFC 08 Niederkirchen will den Nachwuchs über den Sport hinaus auf das gesamte Leben vorbereiten. Der weit über die Grenzen des Südwestens hinaus bekannte Frauenfußballclub stellt den jungen Menschen in den Mittelpunkt. Die Jugendabteilung beschäftigt sich mit zahlreichen jugendpolitischen Themen, insbesondere mit Gefahren im Internet. Sie fördert ihre Mitglieder mit Hilfe von Selbstbehauptungsmaßnahmen und Erste-Hilfe-Kursen.

Die Verleihung des 14. Pfalzpreises „Jugend & Sport“ findet am Samstag, dem 18. Mai um 11.00 Uhr im Tagungsraum „Casa Palatina“ im Holiday Park Haßloch statt. Zur Berichterstattung sind Medienvertreter herzlich eingeladen.

Pfalzpreis „Jugend & Sport“

Der Pfalzpreis "Jugend & Sport" dient der Förderung der (außer-)sportlichen allgemeinen Jugendarbeit in den fast 2.100 pfälzischen Sportvereinen. Die Sportjugend Pfalz hat diesen Wettbewerb gemeinsam mit dem Bezirksverband Pfalz ins Leben gerufen, damit die vorbildliche Jugendarbeit in den Sportvereinen in der Öffentlichkeit präsenter wird. Der Pfalzpreis wird alle zwei Jahre verliehen. Mit dem Bezirksverband Pfalz wurde ein Partner gefunden, dem die Unterstützung der Jugend ein wichtiges Anliegen ist. Der Bezirksverband ehrt die Pfalzpreissieger mit jeweils 500 Euro, die Sportjugend Pfalz vergibt weitere Preise im Wert von insgesamt 4.000 Euro.

 

Informationen & Bewerbungen
Sportjugend Pfalz
Paul-Ehrlich-Straße 28 a
67663 Kaiserslautern
T 0631. 34112-50
E sj@sportbund-pfalz.de
www.sportjugend-pfalz.de

 
Kontakt
Asmus Kaufmann
Referent für Marketing
T 0631.34112-35

Zurück