Pressemitteilung des Sportbundes Pfalz

Ausgezeichneter Einsatz für den Sport - Sportbund Pfalz lädt ein zur fünften Ehrungsmatinée am Samstag in Ludwigshafen

21.01.2019 15:03 von Finja Coerdt

Vereinssport ohne Ehrenamt ist kaum denkbar. Der Sportbund Pfalz weiß das zu gut und sieht es als eine wichtige Aufgabe an, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sportvereine auf vielfältige Art und Weise zu unterstützen. Danken kann die Dachorganisation diesen Menschen aus den fast 2.100 Vereinen durch Ehrungen. „Mit einer Ehrung bringen wir deutlich zum Ausdruck, dass sich jemand um etwas verdient gemacht hat. Mit unserer Ehrungsmatinée wollen wir auf das langjährige Engagement von Menschen zum Wohle des Sports hinweisen, ihre Leistungen in den Mittelpunkt stellen und honorieren“, sagt Elke Rottmüller, die Präsidentin des Sportbundes.
Geehrt werden am Samstag ab 10.00 Uhr 2 Funktionäre der Fachverbände, 4 Funktionäre aus dem Gremium der Sportkreismitarbeiter. Der ehemalige Präsident des Südwestdeutschen Schwimmverbandes, Helmut Flöser, wird zum Ehrenmitglied ernannt. Eine Bühne erhalten auch noch einmal zwölf bereits im vergangenen Jahr mit unterschiedlichen Ehrungen bedachte Funktionäre.
Das Rahmenprogramm gestalten Joelle Alexander (Querflöte) und Roman Hernitscheck (Gitarre) von der Kreismusikschule Rhein-Pfalz-Kreis sowie die Gruppe Impuls des Tanzsportclubs Ludwigshafen unter der Leitung von Bärbel Eichhorn. Die Moderation übernimmt Norbert Schied (Neustadt), Präsident des Skiverbandes Pfalz.
Zur Berichterstattung sind Medienvertreter herzlich eingeladen. Bitte teilen Sie mir mit, wen ich aus Ihrer Redaktion begrüßen darf.

Kontakt
Asmus Kaufmann, Referent für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
T 0631.34112-35


I) Ehrungen „Fachverbände“
Die Ehrungen nimmt Sportbund-Vizepräsident Walter Benz vor.

Armin Kohl (75) aus Wittlich war von 2008 bis 2018 Vorsitzender des Motorsportverbandes Rheinland-Pfalz und in dieser Funktion Mitglied im Hauptausschuss des Sportbundes Pfalz. Armin Kohl erhält die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Bronze.

Anselm Oehlschlägel (60) aus Ingelheim ist seit 2004 Präsident des Südwestdeutschen Schwimmverbandes und in dieser Funktion auch Mitglied im Hauptausschuss des Sportbundes Pfalz. Anselm Oehlschlägel erhält die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Silber.

II) Ehrungen „Sportkreismitarbeiter“
Die Ehrungen nimmt Sportbund-Vizepräsident Tristan Werner vor.

Hermann Krieg (70) aus Annweiler ist seit 1970 bis heute Beauftragter für das Deutsche Sportabzeichen im Kreis Südliche Weinstraße und seitdem auch Sportabzeichen-Prüfer. Hermann Krieg erhält die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Gold.

Volker Schellenberger (72) aus Rheinzabern ist seit 1976 bis heute Sportabzeichen-Prüfer und hatte das Amt des Sportabzeichen-Beauftragten in Kreis Germersheim von 2008 bis 2018 inne. Volker Schellenberger erhält die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Silber.

Gerhard Schreiner (70) aus Püttlingen ist seit 1990 bis zum heutigen Tag Vorsitzender des Sportkreises Südwestpfalz. Seit 2006 ist er Mitglied des Hauptausschusses des Sportbundes Pfalz. Gerhard Schreiner erhält die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Gold.

Wolfgang Weber (65) aus Schönenberg-Kübelberg war von 2012 bis 2016 Sportkreisvorsitzender im Kreis Kusel und somit auch Mitglied des Hauptausschusses des Sportbundes Pfalz. Bereits von 2008 bis 2012 war er stellv. Sportkreisvorsitzender, dieses Amt nimmt er auch seit 2016 wieder wahr. Wolfgang Weber erhält die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Bronze.

Hubertus Gramowski (72) vom Badminton-Verein Kaiserslautern
Hubertus Gramowski war von 1973-1976 im Vorstand des TuS 04 Dansenberg, von 1977-1983 Abteilungsleiter Badminton des TuS Dansenberg, von 1983-2017 1. Vorsitzender des Badminton-Vereins Kaiserslautern. Von 2012 bis heute ist er stellv. Sportkreisvorsitzender Kaiserslautern-Stadt. Hubertus Gramowski erhielt die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Gold am 20. November 2018.

III) Rückblick: Sportbund-Gold-Ehrungen in Vereinen im Jahr 2018
Die Vorstellung der Geehrten 2018 aus den Vereinen nimmt Sportbund-Vizepräsident Rainer Bieling vor.

Karl Baierl (65) aus Germersheim vom Germersheimer Segelclub war von 1992-1995 2. Vorsitzender und ist seit 1995 1. Vorsitzender des Vereins. Karl Baierl erhielt die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Gold am 16.06.2018.

Oskar Behr (69) aus Wörth von der Volkslaufgruppe Maximiliansau ist seit 1978 bis zum heutigen Tag 1. Vorsitzender des Vereins. Oskar Behr erhielt die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Gold am 09.06.2018.

Ernst Eymann (64) aus Quirnheim vom Luftfahrtverein Grünstadt war von 1986-2018 1. Vorsitzender des Vereins, davor 1980-1984 Jugendleiter und von 1984-1986 Beisitzer. Von 2001-2005 war Eymann Vizepräsident des Luftsportverbandes Pfalz und seit 2005 bis heute ist er Präsident des Landesverbandes. Für den Verband war er auch viele Jahre Mitglied im Hauptausschuss des Sportbundes Pfalz. Ernst Eymann erhielt die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Gold am 16.03.2018.

Günter Förch (80) aus Contwig von der VT Contwig war von 1978 bis 1999 1. Vorsitzender der VT und ist dies seit 2016 bis zum heutigen Tag wieder. Von 1970-1978 war er Oberturnwart. Günter Förch erhielt die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Gold am 02.12.2018.

Hans-Jürgen Lamm (52) aus Trippstadt vom Schützenverein Trippstadt ist seit 1998 bis heute 1. Vorsitzender des Vereins und war von 1989 bis 1997 Schießleiter. Hans-Jürgen Lamm erhielt die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Gold am 06.05.2018.


IV) Rückblick: Landesehrungen 2018
Die Vorstellung der Geehrten nimmt Sportbund-Vizepräsident Dr. Ulrich Becker vor.

Die Sportplakette des Landes Rheinland-Pfalz erhielten am 23. Oktober 2018 Wolfgang Eggers, Erika-Müller-Kupferschmidt und Udo Rudolf Wolfgang Eggers (73) aus Kaiserslautern ist seit 1999 bis heute Präsident des Tennisverbandes Pfalz und seitdem auch Mitglied im Hauptausschuss des Sportbundes Pfalz.
Erika Müller-Kupferschmidt (69) aus Bad Dürkheim ist bereits seit 1974 Prüferin für das Deutsche Sportabzeichen. Seit 2007 ist sie Beauftragte für das Sportabzeichen im Kreis Bad Dürkheim. 2012 wurde sie zur stellvertretenden Sportkreisvorsitzenden im Kreis Bad Dürkheim gewählt, seit 2016 ist sie als Sportkreisvorsitzende im Amt und damit auch Mitglied im Hauptausschuss.
Udo Rudolf (64) aus Mehlingen Kaiserslautern ist seit 2003 Präsident des Radsportverbandes Rheinland-Pfalz und 2. Vorsitzender des Pfälzischen Radfahrerbundes.

Den Sportobelisken erhielten am 14. November 2018 Kurt Langenbein und Hilde Rodrian.
Kurt Langenbein (82) aus Bad Dürkheim vom TV Bad Dürkheim ist seit 1948 Mitglied des TV Dürkheim. 1962 übernahm er als Übungsleiter die männliche Turnabteilung. Seitdem trainiert er die jungen Turner und begleitete sie zu Wettkämpfen und Turnfesten. Auch heute steht Langenbein noch zweimal pro Woche in der Halle und unterstützt die sechs- bis zehnjährigen Turner. Seit 1987 ist er Abteilungsleiter „Turnen männlich“ und damit hat er auch einen Sitz im Gremium des Bad Dürkheimer Turnrates.
Hilde Rodrian (74) aus Rockenhausen engagiert sich seit 1970 im Basketball. Spielerin, Trainerin, Schiedsrichterin, Frauenwartin, Kassenwartin – keine Aufgabe war ihr zu viel. Ihr Wirken galt unter anderem den Basketballern der Vereinigten Turnerschaft Rockenhausen und dem 2010 gegründeten Basketballclub Fastbreakers Rockenhausen. Seit 1975 arbeitete sie in verschiedenen Funktionen im Vorstand des Basketballverbandes Pfalz und war mit 45 Dienstjahren dienstältestes Vorstandsmitglied.

V) Rückblick: Sportbund-Gold-Ehrungen „Partner“ im Jahr 2018
Die Vorstellung nimmt Sportbund-Präsidentin Elke Rottmüller vor.

Wolfgang van Vliet (60) aus Ludwigshafen schied am 31.12.2017 als Bürgermeister und Sportdezernent der Stadt Ludwigshafen aus. Wolfgang van Vliet hat sich unter anderem intensiv für das Deutsche Sportabzeichen in Ludwigshafen eingesetzt (Sportabzeichen-Tag 2007 im Südwest-Stadion) und hat die Sportpartnerschaft zwischen Ludwigshafen und dem französischen Partner Lorient gefördert. Wolfgang van Vliet erhielt die Ehrennadel des Sportbundes Pfalz in Gold am 07.03.2018.

VI) Ehrung „Ehrenmitglied des Sportbundes Pfalz“
Die Ehrung nimmt Sportbund-Präsidentin Elke Rottmüller vor.

Helmut Flöser (69) aus Hochspeyer vom Südwestdeutschen Schwimmverband war von 1982-2004 Mitglied im Hauptausschuss des Sportbundes Pfalz. Von 1983 bis 2004 war er Präsident des Südwestdeutschen Schwimmverbandes. Seit 2013 unterstützt er die Arbeit des Sportbundes Pfalz als Veranstaltungsleiter. Helmut Flöser wird zum Ehrenmitglied des Sportbundes Pfalz ernannt.

 

Zurück