"Sport im 1. Weltkrieg" - 3. Quermbacher Fußballgespräch

23.03.2017

Foto: Sportbund Pfalz - Archiv
Abwechslung vom grauen Alltag
Zum „3. Quermbacher Fußballgespräch“  ist es gelungen, kompetente Referenten für die Vortragsreihe zu gewinnen.
Am 23. März findet der Gesprächsabend in Quirnbach/Pfalz um 19 Uhr in Helle Saal statt.

Martin Schwarzweller, Geschäftsführer des Sportbundes Pfalz, wird über den „Sport in der Pfalz zur Zeit des 1. Weltkrieges“ sprechen. Im Referat wird aufgezeigt, dass die Turn- und Sportvereine in der Pfalz bemüht waren, den Trainings- und Wettkampfbetrieb während des Krieges aufrecht zu erhalten. Weiterhin fand in Vereinen eine vormilitärische Ausbildung der Jugend statt, bis hin zur Durchführung von Kriegsspielen. Der Referent geht auch auf die Erinnerung der Vereine an ihre gefallenen Mitglieder näher ein.

Weiterer Redner ist Eric Lindon, profunder Kenner der Geschichte des 1.FC Kaiserslautern und Mitarbeiter der „Initiative Fritz Walter Museum“. Sein Vortrag „1.FCK Ehrenmal: Ein bewegte Geschichte"  schließt sich inhaltlich an und beschäftigt sich mit dem Gedenken des 1.FC Kaiserslautern für  die im Weltkrieg gefallenen Mitglieder. Die Geschichte des Ehrenmals wird von der Einweihung 1925 bis in die heutige Zeit beleuchtet.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Eine weitere Veranstaltung ist für den Juni geplant. Dann geht es um Fritz Walters berühmtes Hackentor von 1956 in Leipzig.
Info: Helle Wertschaft, Hauptstraße 13, 66909 Quirnbach/Pfalz, 06383/7886 AB, helle.wert@yahoo.de
 

Zurück