Sportjobs – We want you!

 

Auf dieser Seite finden Sie offene Stellenausschreibungen vom Sportbund Pfalz sowie seinen Partnern und anderen Sportorganisationen.
Möchten Sie sich in einem unserer Mitgliedsvereine engagieren, schauen Sie gerne auch in unserer Vereinsbörse vorbei.

DLRG Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.

Sachbearbeiter*in (m/w/d) für die neu zu besetzende Stelle "Bildungsmanager"

Der DLRG Landesverband Rheinland- Pfalz e.V. mit Sitz in Lehmen an der Mosel ist Dienstleister für über 120 Ortsgruppen mit über 30.000 Mitgliedern in Rheinland-Pfalz. Wir bieten unseren Mitgliedern ein breites Qualifizierungs-, Beratungs- und Informationsangebot rund um die Bereiche der Schwimmausbildung, des Rettungsschwimmens, der Ersten Hilfe, Medizin, sowie den Fachdiensten der Wasserrettung.

Für die neu zu besetzende Stelle „Bildungsmanager“ suchen wir zum 01. Juni 2021 eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d)


Hiermit sollen Sie uns unterstützen:

  • Konzeptionelle und inhaltliche Weiterentwicklung der Aus- und Fortbildung, insbesondere in Zusammenarbeit unserer Ressortleiter Ausbildung, Einsatz und Medizin
  • Entwicklung von digitalen Lehr- und Lernmitteln
  • Planung und Organisation von Ausbildungen
  • Lizenzverwaltung, -ausstellung und -verlängerung
  • Fachberatung im Bereich Bildung und Lizenzwesen für Ortsgruppen und deren Übungsleiter*innen
  • Beratung bei und Beantragung von Zuschüssen bei öffentlichen Stellen


Das müssen Sie mitbringen:

  • Abgeschlossenes sportwissenschaftliches Studium (Bachelor) oder vergleichbare pädagogische Qualifikation
  • Hohe digitale Kompetenz (z.B. in MS 365) sowie die ausgeprägte Fähigkeit, sich schnell in neue Software einarbeiten zu können
  • Schnelle Auffassungsgabe, proaktiver und dynamischer Arbeitsstil sowie Begeisterungsfähigkeit
  • Grundsätzliche Bereitschaft zur Arbeit an Abenden und Wochenenden


Damit steigen Ihre Chancen:

  • Mehrjährige Berufserfahrung und einschlägige Kenntnisse im Bereich Bildung
  • Erste Erfahrungen mit digitalen Lernplattformen und Lernmanagement-Systemen
  • Kenntnisse des Sportvereins- und Sportverbandswesen günstigstenfalls in der DLRG


Das bieten wir Ihnen:

  • Eine interessante und herausfordernde Tätigkeit in einem hochmotivierten Team und die Möglichkeit, selbstständig und gestaltend tätig zu sein. Mit weiteren vier Mitarbeiterinnen arbeiten Sie in einem kleinen aber feinen Team mit flachen Hierarchien und viel Teamgeist.
  • Ein modernes und gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Entlohnung erfolgt in Anlehnung an den TVÖD. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen ─ sowie unter Angabe Ihres frühestmöglichen Einstiegszeitpunkts ─ zusammengefasst in einem einzigen PDF-Dokument an: Janette.Dutka@Rheinland-Pfalz.DLRG.de

Landessportbund Rheinland-Pfalz

Leiter*in (m/w/d) der Abteilung Kommunikation und Veranstaltung

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz ist mit 1,4 Millionen Mitgliedern in den rund 6.000 Sportvereinen die größte Personenvereinigung des Landes.

Für die Abteilung Kommunikation und Veranstaltungen suchen wir zum 01.05.2021

eine/n Leiter*in (m,w,d) in Vollzeit (39 Stunden/Woche)

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst befristet bis 30.04.2023. Der Dienstort ist Mainz.

 

Ihre Hauptaufgaben

  • Sie sind in enger Absprache mit der Geschäftsführung verantwortlich für die externe und interne Kommunikation des Landessportbundes.
  • Sie nehmen in Abstimmung mit der Geschäftsführung auch teilweise die Aufgabe eines Unternehmenssprecher wahr.
  • Sie beraten und unterstützen die Geschäftsführung in Belangen der Kommunikation und Positionierung in den Medien.
  • Sie konzipieren und erstellen gemeinsam mit dem Referenten für digitale Kommunikation multimediale zielgruppengerechte Inhalte für die Homepage, die Social-Media-Kanäle und intern für das Intranet LISA.
  • Sie unterstützen redaktionell die Kommunikationskanäle, insbesondere in Bezug auf strategische und sportpolitische Themen.
  • Sie sind verantwortlich für die Planung und Durchführung zahlreicher LSB-Veranstaltungen (u.a. Landessportlerwahl, Meisterehrungen, Parlamentarische Abende, Empfang und Verabschiedung Olympiateilnehmer*innen, etc.) und konzipieren neue Veranstaltungsformate.
  • Sie betreuen die Sponsoringpartner des LSB und entwickeln die Marketingaktivitäten des LSB weiter.
  • Sie verwalten den Haushalt der Abteilung Kommunikation eigenverantwortlich.

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in den Fachrichtungen Kommunikations- und Medienwissenschaften, Sport, BWL/Marketing oder Journalistik bzw. eine vergleichbare Qualifikation.
  • Sie verfügen über relevante Berufserfahrung und Kompetenz in der Planung, Konzeption und Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen und Veranstaltungen.
  • Sie haben nachweislich ein fundiertes Kommunikations-Knowhow, gute Kenntnisse der rheinland-pfälzischen Medienlandschaft und sind versiert im Umgang mit analogen und digitalen Medien, Radio und TV.
  • Sie haben ein ausgeprägtes politisches Gespür.
  • Sie sind ein überzeugender Kommunikator (m/w/d) mit einem ausgeprägten Führungs- und Gestaltungswillen.
  • Sie haben idealerweise bereits erste Erfahrungen in der zielorientierten Führung von Kommunikationsteams, besitzen hohe soziale und kommunikative Kompetenz, insbesondere bei Personalgesprächen.
  • Sie verfügen über ein sehr gutes – sprachliches und schriftliches – Ausdrucksvermögen und haben ein sehr gutes Gespür für Text und Grafik.
  • Sie denken analytisch und vernetzt; Sie handeln eigeninitiativ, zielorientiert und besitzen die Fähigkeit der Selbstreflexion
  • Sie haben eine positive persönliche Ausstrahlung; Sie sind ein Teamplayer, der ebenso gut zuhören kann wie andere überzeugen.
  • Sie bringen ein gutes Delegations- und Koordinationsvermögen mit.
  • Sie bringen ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und zeitlicher Flexibilität mit.
  • Sie besitzen Führerschein Klasse B.
  • Sie verfügen über sehr gute EDV-Kenntnisse, u.a. MS Office Word, Excel, Power Point, im Idealfall auch in Adobe Creative Programmen wie Photoshop und InDesign.

Wir bieten

  • Wir bieten Ihnen eine spannende Herausforderung in einem attraktiven Umfeld mit einem kompetenten Team.
  • Die Beschäftigung beim Landessportbund Rheinland-Pfalz auf der Grundlage des TV-L, Entgeltgruppe 11; das Arbeitsverhältnis ist zunächst gem. TzBfG bis 30.04.2023 befristet und umfasst 39h Arbeitszeit pro Woche.
  • Wir bieten Ihnen eine attraktive, vom Arbeitgeber finanzierte betriebliche Altersvorsorge.
  • Wir unterstützen Sie mit einer guten Work-Life-Balance z.B. flexiblen Arbeitszeiten (Gleitzeit), der Möglichkeit des mobilen Arbeitens und Angeboten im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements.
  • Wir fördern Sie mit der Möglichkeit zu Weiterbildungsmaßnahmen.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inkl. der Angabe Ihres frühestmöglichen Beginns online bis zum 16.04.2021 an den:

Landessportbund Rheinland-Pfalz, Personalgeschäftsführung, bewerbung@lsb-rlp.de

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Thomas Leyendecker (Tel.: 06131/2814-123) und Christof Palm (Tel.: 06131/2814-117) gerne zur Verfügung.

Referent*in Internationales (m/w/d)

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz ist mit 1,4 Millionen Mitgliedern in den rund 6.000 Sportvereinen die größte Personenvereinigung des Landes.

Für die Abteilung Sportentwicklung suchen wir zum 01.05.2021

eine/n Referent*in Internationales (m,w,d) (39 Wochenstunden)

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst befristet bis 30.04.2023. Der Dienstort ist Mainz.

 

Ihre Hauptaufgaben

  • Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen des Landessportbundes in Frankreich, Tunesien, Ungarn, Polen, Tschechien, Ruanda, Luxemburg und Belgien
  • Verwaltung der Zentralstelle des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW)
  • Bearbeitung und Unterstützung der Zuschussanträge von Vereinen und Verbänden
  • Beratung von Vereinen und Verbänden hinsichtlich der Förderung, Organisation und Gestaltung ihrer Austauschprogramme inkl. Hilfestellungen (Übersetzung, Kommunikation)
  • Vermittlung von Partnervereinen und -verbänden in den Partnerregionen des LSB
  • Planung und Organisation von Aus- und Fortbildungen zum interkulturellen Lernen, themenbezogene Veranstaltungen, Konferenzen, Infotagungen sowie Referententätigkeiten
  • Zusammenarbeit mit Organisationen und Institutionen der internationalen Partnerschaftsbereiche, schwerpunktmäßig mit Frankreich
  • Vertretung des LSB in den Gremien der internationalen Partnerschaftsarbeit
  • Enge Zusammenarbeit mit dem DFJW, der Landesregierung und der Europäischen Akademie des Sports in Trier
  • Netzwerk- und Zusammenarbeit mit weiteren organisationen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Romanistik oder Sportwissenschaften oder vergleichbare Qualifikationen
  • Französisch- und Englischkenntnisse Niveau C1
  • Kompetenz und Erfahrung in der interkulturellen Austauschpädagogik
  • Gute Kenntnisse der Landeskunde und der Verbandsstruktur der Partnerländer, insbesondere Frankreich
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Reflexionsfähigkeit
  • Hohe soziale und kommunikative Kompetenz, insbesondere bei Konfliktgesprächen
  • Erfahrung in der Betreuung und Begleitung von internationalen Sportgruppen
  • Konzeptionelle Fähigkeit bei der Organisation von internationalen Seminaren
  • Bereitschaft zu Außendiensteinsätzen mit mehrtägigen Übernachtungen bei Seminaren
  • Führerschein Klasse B
  • Gute EDV-Kenntnisse, u.a. MS Office Word, Excel, PowerPoint

Die Beschäftigung beim Landessportbund Rheinland-Pfalz erfolgt auf der Grundlage des TV-L, Entgeltgruppe 9; das Arbeitsverhältnis ist zunächst befristet bis 30.04.2023 und umfasst 39 h Arbeitszeit pro Woche (Gleitzeit; mobile Arbeit möglich).

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen online bis zum 18.04.2021 an den:

Landessportbund Rheinland-Pfalz, Personalgeschäftsführung, bewerbung@lsb-rlp.de

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Thomas Leyendecker (Tel.: 06131/2814-123) gerne zur Verfügung.

Referent*in Sporträume und Umwelt (m/w/d)

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz ist mit 1,4 Millionen Mitgliedern in den rund 6.000 Sportvereinen die größte Personenvereinigung des Landes.

Für die Abteilung Sportentwicklung suchen wir zum 01.05.2021

eine/n Referent*in Sporträume und Umwelt (m,w,d) in Teilzeit (19,5 Wochenstunden)

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst befristet bis 30.04.2023. Der Dienstort ist Mainz.

 

Ihre Hauptaufgaben

  • Beratung von Vereinen und Verbänden im Sportstättenbereich und bei allgemeinen Fragen von Bau, Sanierung und Förderung von Sportstätten.
  • Beratung von Vereinen und Verbänden bei Interessens- und Nutzungskonflikten im Bereich des Natursports, im Umweltbereich und bei Fragen von Bau und Sanierung von Sportstätten mit Umweltproblematik.
  • Sicherstellung der Einbeziehung des Landessportbund Rheinland-Pfalz bei rechtlichen Regelungsverfahren und Gesetzesnovellierungen.
  • Moderation von Konflikten durch Dialog und Diskurs mit den Partnern, den Naturschutz- und Sportverbänden und den Fachministerien.
  • Kooperation mit dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten RLP und dem Ministerium des Innern und für Sport und dem Institut für Sportstättenentwicklung (ISE).
  • Vertretung des LSB in Gremien auf Landes- und Bundesebene und auf Veranstaltungen.
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Foren zu aktuellen Themen.
  • In allen Bereichen: enge Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportstättenentwicklung (ISE).

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium oder vergleichbare Qualifikation im Bereich Sportwissenschaften, Raum- und Regionalplanung, Geografie oder Biologie.
  • Hohe soziale und kommunikative Kompetenz insbesondere bei der Moderation von Konflikten zwischen Akteuren aus Sport und Naturschutz.
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Reflexionsfähigkeit.
  • Konzeptionelle Fähigkeit bei der Organisation von Seminaren und Foren.
  • Führerschein Klasse B
  • Gute EDV-Kenntnisse, u.a. MS Office Word, Excel, Powerpoint

Die Beschäftigung beim Landessportbund Rheinland-Pfalz auf der Grundlage des TV-L, Entgeltgruppe 9; das Arbeitsverhältnis ist zunächst befristet bis 30.04.2023 und umfasst 19,5 h Arbeitszeit pro Woche (Gleitzeit; mobile Arbeit möglich).

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen online bis zum 18.04.2021 an den:

Landessportbund Rheinland-Pfalz, Personalgeschäftsführung, bewerbung@lsb-rlp.de

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Thomas Leyendecker (Tel.: 06131/2814-123) gerne zur Verfügung.

Unisport TU Kaiserslautern

Mitarbeiter*in im Bereich Studentisches Gesundheitsmanagement (m/w/d)

Die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) steht für Forschungsstärke, gute Lehre und ein weltoffenes und familiäres Miteinander. Mit flachen Hierarchien, moderner Infrastruktur und familienfreundlichen Leistungen ist die einzige Technische Universität in Rheinland-Pfalz eine attraktive Arbeitgeberin, die ihren Beschäftigten zukunftssichere Perspektiven bietet. Hier forscht und lehrt man vor allem in den Bereichen der Natur- und Ingenieurswissenschaften, außerdem in den Sozial-, Wirtschafts- und Planungswissen-schaften sowie der Architektur. Über 100 Studiengänge werden an 12 Fachbereichen sowie dem Fern-studienzentrum DISC angeboten und rund 14.500 Studierende und 2.500 Mitarbeiter/innen beleben tagtäglich den naturnahen, grünen Campus. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement, der Unisport sowie CampusKultur sorgen für vielfältige Angebote rund um Sport, Gesundheit und Freizeit.

In der Zentralen Einrichtung „Allgemeiner Hochschulsport“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Vollzeitstelle im Rahmen eines Projektes befristet bis zum 31.12.2025 zu besetzen:

Mitarbeiter/in im Bereich Studentisches Gesundheitsmanagement (m/w/d)
Kennziffer: L 21 20 04 21

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • Konzeptionelle Weiterentwicklung des studentischen Gesundheitsmanagements (SGM) auf Basis einer bio- psycho- sozialen Gesundheitsperspektive
  • Maßnahmenorganisation, -planung und –steuerung zur studentischen Verhaltens- und Verhältnisprävention in Anlehnung an die Ergebnisse des University Health Reports
  • Entwicklung eines Gesundheitsberichtswesens, Erarbeitung eines Konzepts zur nachhaltigen Implementierung des SGM in der TUK
  • Konzeptionelle Aufgaben bei der Vernetzung und Kooperation des SGM mit dem BGM
  • Inhaltliche Vorbereitung und Durchführung der Treffen des SGM-Steuerkreises und des Gremiums Studierendengesundheit
  • Erstellen von Evaluationsberichten, Unterstützung bei der Projektdokumentation
  • Interne und externe Öffentlichkeitsarbeit, Unterstützung bei Netzwerkaufbau und –pflege


Unser Anforderungsprofil:

  • Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium mit Bezug zu Sport- oder Gesundheitswissenschaften
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit den MS Office-Programmen bzw. mit einer Präsentationssoftware
  • Hohe Kommunikationsstärke im Umgang mit Einzelpersonen, Organen und Einrichtungen innerhalb und außerhalb der TU Kaiserslautern
  • Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Ideenreichtum und Gestaltungsfähigkeit
  • Durchsetzungsvermögen, Überzeugungskraft sowie Entscheidungsfreude und Teamfähigkeit


Wir bieten:

  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (E 9b TV-L).
  • Zusätzliche Altersversorgung (VBL).
  • Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket).
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement.
  • Eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit und eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer L 21 20 04 21, vorzugsweise per E-Mail, bis spätestens 16.04.2021 an:
TU Kaiserslautern
Hauptabteilung Personal
Postfach 30 49
67653 Kaiserslautern oder
E-Mail: bewerbungen@verw.uni-kl.de

Ihre Ansprechpartnerin in der Hauptabteilung Personal ist Frau Rausch (Tel.: 0631/ 205 5436).
Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an den Stv. Leiter der ZE AHS, Herrn Sprenger (Tel.: 0631/ 205 4441, E-Mail: max.sprenger@hochschulsport.uni-kl.de).

Weitere Hinweise zur Stellenausschreibung:

  • Bewerber/innen mit Kindern sind willkommen.
  • Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis beifügen).
  • Bewerbungen Älterer sind erwünscht.
  • Die Stelle kann grundsätzlich auch in Teilzeitform besetzt werden.
  • Bitte reichen Sie nur unbeglaubigte Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen/Klarsichtfolien, da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt.
  • Bei einer elektronischen Bewerbung bitte nur ein einziges zusammenhängendes PDF anhängen.
  • Datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens wird garantiert.
  • Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o. ä.), werden nicht erstattet.
  • Wir versenden keine Eingangsbestätigungen.
  • Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes RLP zu.

Sportbund Rheinland

Sachbearbeiter*in (m/w/d) für die Abteilung „Bildung Sportpraxis, Breitensport“

Der Sportbund Rheinland e.V. mit Sitz in Koblenz ist Dienstleister für über 3.000 Vereine und 65 Fachverbände mit über 600.000 Mitgliedern im nördlichen Rheinland-Pfalz. Wir bieten unseren Mitgliedern ein breites Qualifizierungs-, Beratungs- und Informationsangebot sowie umfangreiche finanzielle Hilfen für die Vereins- und Verbandsarbeit.

Für unsere Abteilung „Bildung Sportpraxis, Breitensport“ suchen wir zum 1. September 2021

eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d)

Hiermit sollen Sie uns unterstützen:

  • Konzeptionelle und inhaltliche Weiterentwicklung der Aus- und Fortbildung, insbesondere im Bereich des Blended Learnings
  • Entwicklung von digitalen Lehr- und Lernmitteln
  • Planung, Organisation und Durchführung von Blended Learning-Ausbildungen
  • Lizenzverwaltung, -ausstellung und -verlängerung
  • Fachberatung im Bereich Bildung und Lizenzwesen für Vereine und deren Übungsleiter*innen

Das müssen Sie mitbringen:

  • Abgeschlossenes sportwissenschaftliches Studium (Bachelor) oder vergleichbare Qualifikation
  • Hohe digitale Kompetenz (z.B. in MS Office) sowie die ausgeprägte Fähigkeit, sich schnell in neue Software einarbeiten zu können
  • Schnelle Auffassungsgabe, proaktiver und dynamischer Arbeitsstil sowie Begeisterungsfähigkeit
  • Grundsätzliche Bereitschaft zur Arbeit an Abenden und Wochenenden

Damit steigen Ihre Chancen:

  • Mehrjährige Berufserfahrung und einschlägige Kenntnisse im Bereich Bildung
  • Erste Erfahrungen mit digitalen Lernplattformen und Lernmanagement-Systemen
  • Kenntnisse des Sportvereins- und Sportverbandswesen

Das bieten wir Ihnen:

  • Eine interessante und herausfordernde Tätigkeit im organisierten Sport und die Möglichkeit, selbstständig und gestaltend tätig zu sein. Mit weiteren fünf Mitarbeiter*innen arbeiten Sie in einer kleinen Abteilung mit flachen Hierarchien und viel Teamgeist.
  • Eine Vergütung in Anlehnung an den TV-L in der Entgeltgruppe 8
  • Ein modernes und gut ausgestattetes Arbeitsumfeld
  • Ein betriebliches Gesundheitsmanagement, das die Bereiche Sport, Ernährung und Teambuildingmaßnahmen umfasst.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die zunächst auf zwei Jahre befristet ist. Eine langfristige Zusammenarbeit wird jedoch angestrebt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 9. Mai 2021 mit den üblichen Unterlagen ─ sowie unter Angabe Ihres frühestmöglichen Einstiegszeitpunkts ─ zusammengefasst in einem einzigen PDF-Dokument an: Bewerbung.Bildung@Sportbund-Rheinland.de

Ihr Ansprechpartner:
Matthias Poeppel, Tel.: (02 61) 1 35 – 1 02
E-Mail: Matthias.Poeppel@Sportbund-Rheinland.de