Landessportbund, Institut für Sportstättenentwicklung (ISE) sowie Städtetag, Gemeinde- und Städtebund und Landkreistag Rheinland-Pfalz laden ein zum digitalen Forum:

„Ihr Sportstättenprojekt – Von der Idee bis zur Umsetzung“

Sportstätten bauen ist meist keine große Kunst. Sportstätten bedarfsorientiert und nachhaltig zu planen dagegen stellt viele Sportvereine und auch Kommunen vor große Herausforderungen. Dabei beginnt ein erfolgreiches Sportstättenprojekt bereits lange bevor eine erste Planskizze entworfen wird.
Der Erfolg eines Sportstättenprojekts beginnt mit einer objektiven, kooperativen und vor allem praxisnahen Bedarfsermittlung. Dabei sollen die wesentlichen Fragen rund um die geplante Sportstättenmaßnahme beantwortet werden, wie z.B.: Wer sind meine Nutzergruppe? Welche Anforderungen stellen diese an  Ausstattung und Nutzungsumfänge der Sportstätte? Wie sieht die Sportstättensituation im direkten Umfeld aus? Liegt eine Schulnutzung vor?
Auf dieser Basis sollten dann die ersten Schritte in Richtung der Fachplaner unternommen werden. Diese können dann auf Basis der Bedarfsanalyse erste Planskizzen anfertigen und entsprechende Kostenschätzungen durchführen. Eine Kombination aus Bedarfsermittlung und Fachplanung ist dann eine gute Basis, um das Projekt in den Gremien von Vereinen und/oder Politik vertiefend zu diskutieren und verschiedene Aspekte gegeneinander abzuwägen. Mit der Veranstaltung wollen wir Ihnen den Weg von einer modernen und praxisnahen Bedarfsermittlung, über die Fachplanung für Freianlagen und Sporthallen, bis hin zur  Projektumsetzung aufzeigen.

Wann? Freitag, 29.10.2021, von 10:00 – 12:30 Uhr
Wo? Digitales Forum [den Link erhalten Sie nach der Anmeldung per Mail]
Anmeldung bei Stefan Henn (Institut für Sportstättenentwicklung) unter E info@ise-rlp.de.

 

PROGRAMM
Begrüßung (Beginn 10:00 Uhr)

  1. Moderne und praxisnahe Sportstättenentwicklung – Beispiel einer Bedarfsanalyse
    Stefan Henn, Leiter Institut für Sportstättenentwicklung (ISE)
  2. Bedarfsgerechte Planung von Sportfreianlagen – Beispiele aus der Praxis
    Edgar Mohsmann, Dipl.-Ing. (FH), Geschäftsführer Ingenieurbüro P & P
  3. „Zustandsmonitoring und Kostenprognosen bei der Instandhaltung:
    Wie kann es effizient und nachhaltig über den gesamten Lebenszyklus gelingen?“
    Thomas Häßel, LifeCycle-Competence GmbH & Co. KG
  4. Der Mehrgenerationensportpark – Umsetzungsbeispiele aus der Praxis
    Oliver Seitz, PlayParc GmbH

Abschlussdiskussion (Ende ca. 12:30 Uhr)