Jugendarbeit braucht neben engagierten Akteuren auch eine gute finanzielle Ausstattung. Für Freizeiten und Ferienaktionen gibt es Zuschüsse von Kommunen und Land. Doch für viele andere Projekte gibt es keine Fördermöglichkeiten oder nur mit hohem Aufwand. Genau hier möchten die Sportjugenden mit ihrem neuen Förderprogramm ansetzen. Der Jugendbooster soll eine unkomplizierte Anschubfinanzierung für Projekte der Jugendarbeit darstellen. Rund 100.000 Euro hat die Sportjugend hierfür 2021 bereitgestellt. Gefördert werden Projekte von Vereinen und Verbänden, die sich schwerpunktmäßig den Themen Digitalisierung, junges Engagement oder Mitgliedergewinnung widmen. Egal ob eine Jugendordnung mit eigenem Jugendvorstand eingeführt oder ein Spielfest zur Mitgliedergewinnung im Jugendbereich geplant wird: Ist ein klarer Bezug zur Jugendarbeit gegeben, steht einer Förderung nichts im Wege, es sei denn, das Budget ist bereits ausgeschöppft. Jedes Projekt kann dabei mit maximal 1.000 Euro gefördert werden.

Lesen Sie weiter und gelangen Sie zu den Förderhinweisen, dem Antragsformular mit Sachbericht sowie weiteren Informationen.