Zuschüsse verschiedener Sportwelten

Integration durch Sport: Stützpunktverein

Engagiert sich ein Sportverein in besonderem Maße für die Integration von Personen mit Migrationshintergrund und sozial Benachteiligten, dann kann dieser als Stützpunktverein anerkannt werden.

Die Zielgruppe umfasst Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete und sozial Benachteiligte.
Der Förderzeitraum beträgt ein Kalenderjahr.
Die Förderung beträgt maximal 6.000 €
Ein Eigenanteil von mindestens 20 % ist vom Stützpunktverein aufzubringen.

 
Sportvereine, Sportverbände oder auch andere Institutionen, die eine regelmäßige und nachhaltige Integrationsarbeit aufweisen erhalten eine besondere Auszeichnung. So können sich diese bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen als „Stützpunktverein“ zertifiziert lassen.

Voraussetzungen

  • die Leistung nachhaltiger Integrationsarbeit
  • ein erhöhter Anteil der Zielgruppe in der Institution
  • Gewährleistung der Beratung & Hilfestellung für andere Lebensbereiche
  • Anstreben eines überdurchschnittlichen sozialen Engagements
  • lebendige und fruchtbare Kooperationen mit anderen Partnern der Integrationsarbeit
  • Netzwerkarbeit

Förderfähige Kosten

  • Sport- und Spielgeräte
  • Honorare für freiwillig Engagierte
  • Mieten für vereinsfremde Sporthallen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Integrationsmaßnahmen und anteilige Verwaltungskosten

Förderausschluss

  • Kein Wettkampfsport
  • Baumaßnahmen
  • individuelle Sportausrüstung

Downloads

Integration durch Sport: Mikroprojekt

Gefördert werden Mikroprojekte die dazu beitragen, dass Menschen mit Migrationshintergrund und sozial Benachteiligte stärker am organisierten Sport partizipieren.

Die Zielgruppe umfasst Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete und sozial Benachteiligte.
Der Förderzeitraum beträgt ein Kalenderjahr.
Die Förderung beträgt maximal 1.000 €

Förderkriterien:

Förderfähige Kosten

  • Honorare Übungsleiter*innen und Betreuer*innen
  • Anschaffung Sport- und Spielgeräte
  • anteilige Veranstaltungskosten

Förderausschluss

  • Kein Wettkampfsport
  • Baumaßnahmen
  • individuelle Sportausrüstung

Downloads:

Internationales: Sportfonds der Oberrheinkonferenz

Zur Förderung von grenzüberschreitenden Sportbegegnungen am Oberrhein hat das Präsidium der Oberrheinkonferenz beschlossen, bis Ende 2021 aus dem bestehenden Kooperationsfonds Mittel zur Förderung von Sportprojekten zur Verfügung zu stellen. Hierüber haben Sie die Möglichkeit, bis zu 4.000 Euro für Ihr grenzüberschreitendes Projekt zu erhalten.

Bitte beachten Sie die Förderkriterien und insbesondere, dass Ihr Antrag vier Wochen vor Projektbeginn einzureichen ist.
Hier finden Sie den ANTRAG.

Wissenschaftspreis Sportbund Pfalz

Mit seinem Wissenschaftspreis zeichnet der Sportbund Pfalz alle zwei Jahre herausragende wissenschaftliche Abschluss- und Qualifikationsarbeiten aus dem Bereich des Sports aus.

  • Der Sportbund Pfalz möchte mit seinem Wissenschaftspreis Arbeiten anregen, die aktuelle und relevante Fragen des Sports wissenschaftlich thematisieren.
  • Als Wettbewerbsbeitrag können Arbeiten eingereicht werden, welche in den letzten zwei Jahren vor Preisvergabean einer Universität in RheinlandPfalz angenommen wurden. Beiträge außerhalb von Rheinland-Pfalz werden berücksichtigt, wenn Sie einen Bezug zum Sportbund Pfalz oder einer seiner Untergliederungen aufweisen.
  • Der Preis wird in den beiden Kategorien Abschlussarbeiten (Bachelor, Master und Staatsexamen) und Promotionsarbeiten vergeben.
  • Pro Kategorie können bis zu drei Preisträger ausgezeichnet werden.
  • Entscheidende Kriterien für die Beurteilung der eingereichten Arbeiten sind die wissenschaftliche Qualität sowie die wissenschaftliche und/oder gesellschaftliche Relevanz.
  • Der Wissenschaftspreis des Sportbundes Pfalz ist mit einem Preisgeld verbunden. Die Gesamtpreissumme kann bis zu 3.350 € betragen.
    (Abschlussarbeiten: 1. Platz 500 €, 2. Platz 350 €; 3. Platz 250 €; Promotionsarbeiten: 1. Platz 1.000 €, 2. Platz 750 €, 3. Platz 500 €)
  • Das Auswahlkomitee setzt sich zusammen aus Hochschullehrern der beiden pfälzischen Universitäten, Bereich Sportwissenschaft, und einem Präsidiumsmitglied des Sportbundes Pfalz. Weitere Hochschullehrer können in das Auswahlkomitee berufen werden. Das Komitee wählt einen Vorsitzenden aus seinen Reihen.
  • Der Wissenschaftspreis wird im Rahmen einer Feierstunde verliehen.

Der Preis wird 2020 zum zweiten Mal vergeben. Der Einsendeschluss hierfür ist bereits verstrichen. Termine für die Vergabe 2022 finden Sie demnächst hier.