Abwechslung in den Trainingsalltag zu Hause bringen und neue Herausforderungen an die Sportler*innen stellen, das war der Gedanke hinter der Krähen-Challenge. Da wir alle bedingt durch die Corona-Pandemie unseren sportlichen Aktivitäten momentan nur eingeschränkt nachgehen können, wollte der Sportbund Pfalz frischen Wind in den Home Sport bringen und eine Challenge anstoßen, die neue sportliche Anreize schafft.

Den Grundstein für diese Idee legte vergangenes Jahr eine Teilnehmerin einer Übungsleiter-Ausbildung völlig unbewusst. Diese machte unseren Abteilungsleiter Bildung Andreas Eichhorn auf die sogenannte „Krähe“, eine Figur im Yoga, aufmerksam. Davon inspiriert beschäftige sich Andreas Eichhorn intensiver mit der Krähe und ihren verschiedenen Varianten als Ganzkörperübungen – quasi die Geburtsstunde der „Krähen-Challenge“.

Zu Beginn dieses Jahres ging die 5-teilige Challenge an den Start und wurde wöchentlich auf den Social-Media-Kanälen des Sportbundes Pfalz veröffentlicht. In jedem Video macht Andreas Eichhorn die verschiedenen Krähen nicht nur vor, sondern gibt zusätzlich Tipps zur eigenen Umsetzung und Heranführung an die Übung. Mit dem steigenden Schwierigkeitsgrad im Laufe der Challenge waren diese Tipps sicherlich genauso wertvoll wie die Kissen und andere Unterlagen als Hilfsmittel. Keine einfachen Übungen, aber eine Herausforderung, derer sich einige Sportler*innen angenommen haben.

Wir freuen uns über alle, die mitgemacht und fleißig geübt haben und hoffen, diese Challenge hat allen Pfalzsportler*innen genauso viel Freude bereitet wie uns!

Hier nochmals alle Videos zum Nachschauen und vorallem: zum Ausprobieren 🙂