Zuschüsse Sportstättenbau

 

Förderprogramm des Sportbundes Pfalz

Maßnahmen von 2.000 bis 10.500 Euro.
Ziel ist es, die Betriebs- und Folgekosten bei Vereinsanlagen zu senken, insbesondere im Bereich der Sanitär- und Heizungsanlagen.

Zuschuss: 35%
Ausschreibung: pfalzsport-Ausgabe 03./04. jeden Jahres
Einreichungsfrist: 15.04. jeden Jahres
Bewilligung: jeweils im Juni

Sonderprogramm des Landes Rheinland-Pfalz

Maßnahmen von 10.500 bis 75.000 Euro.
Das Sonderprogramm (SOPRO) umfasst kleinere Neubaumaßnahmen, aber insbesondere Sanierungsprojekte aller Bereiche: Sanitär-, Heizungs- und Dachanlagen sowie Rasen- und Tennenfelder usw.

Zuschuss: 35%
Ausschreibung: pfalzsport-Ausgabe 07./08. jeden Jahres
Einreichungsfrist: 30.09. jeden Jahres
Bewilligung: jeweils im März/April des Folgejahres

"Goldener Plan" des Landes Rheinland-Pfalz

Maßnahmen über 75.000 Euro.
Hier handelt es sich vorwiegend um Neubauprojekte oder größere Sanierungsmaßnahmen.

Zuschuss: 40% bzw. pauschalierte Fördersätze
Für die Bearbeitung dieser Anträge ist die jeweilige Kreis- oder Stadtverwaltung zuständig. Eine Übersicht Ihrer Ansprechpartner*innen in den Kommunalverwaltungen finden Sie hier:

 

Verwaltung Ansprechaprtner*in Adresse Telefon E-Mail
Kreisverwaltung Bad Dürkheim Rolf Kley Philipp-Fauth-Straße 11
67098 Bad Dürkheim
06322.9612000 rolf.kley@kreis-bad-duerkheim.de
Kreisverwaltung Donnersbergkreis Monika Steingaß Uhlandstraße 2
67292 Kirchheimbolanden
06352-710197 msteingass@donnersberg.de
Kreisverwaltung Germersheim
Fachbereich 24 – Schulen und Bildung
Norbert Pirron Luitpoldplatz 1
76726 Germersheim
07274.53476 n.pirron@kreis-germersheim.de
Kreisverwaltung Kaiserslautern Thomas Kleres Lauterstraße 8
67657 Kaiserslautern
0631.7105-294 thomas.kleres@kaiserslautern-kreis.de
Kreisverwaltung Kusel Wolfgang Borm Trierer Straße 49-51
66869 Kusel
06381.424-181 wolfgang.borm@kv-kus.de
Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis
– Weiterbildung, Kultur und Sport –
Nicole Ullmeyer Europaplatz 5
67063 Ludwigshafen
0621.5909-2380 nicole.ullmeyer@kv-rpk.de
Kreisverwaltung Südliche Weinstraße Nadine Heintzmann-Harrje An der Kreuzmühle 2
76829 Landau
06341.940-117 nadine.heintzmann@suedliche-weinstrasse.de
Kreisverwaltung Südwestpfalz Monika Memmer Unterer Sommerwaldweg 40-42
66953 Pirmasens
06331.809305 m.memmer@lksuedwestpfalz.de
Stadtverwaltung Frankenthal Julia Hoppe Karolinenstraße 3
67227 Frankenthal
06233.89-2018 julia.hoppe@frankenthal.de
Stadtverwaltung Kaiserslautern Martin Morawietz Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
0631.3652292 martin.morawietz@kaiserslautern.de
Stadtverwaltung Landau Daniel Wittmann Marktstraße 50
76829 Landau
06341.130 daniel.wittmann@landau.de
Stadtverwaltung Ludwigshafen Peter Bohrer Rathausplatz 17 67059 Ludwigshafen peter.bohrer@ludwigshafen.de
Stadtverwaltung Neustadt Andreas Gröschel Friedrichstraße 1
67433 Neustadt
06321.8551260 andreas.groeschel@stadt-nw.de
Stadtverwaltung Pirmasens Jürgen Diehl Rathaus am Exerzierplatz
66953 Pirmasens
06331.842265 juergendiehl@pirmasens.de
Stadtverwaltung Speyer Meik Miller Maiximilianstraße 100
67346 Speyer
06232.14-2258 meik.miller@stadt-speyer.de
Stadtverwaltung Zweibrücken Jürgen Uhland Herzogstraße 1
66482 Zweibrücken
06332.871-405 schule-sport@zweibruecken.de
Bezuschussung von Pflegegeräten

Die Anschaffung von Gerätschaften zur Pflege von Sportanlagen wird vom Sportbund Pfalz unterstützt.

Der Sportbund Pfalz will mit der Förderung insbesondere Vereine mit eigenen oder gepachteten Anlagen unter die Arme greifen. Die Nutzung und der Einsatz von speziellen Pflegegeräten tragen mit dazu bei, dass beispielsweise Spielflächen optimal genutzt und ihre Haltbarkeit verlängert werden kann.

Antragsteller sind Vereine mit eigenen oder langfristig gepachteten Anlagen.
Bezuschusst werden Pflegegeräte zur Instandhaltung und Pflege von Sportanlagen.
Der Mindestbetrag beträgt 500,00 €.

Förderhöhe:
30 % bei einer Anschaffung von 500,00 € bis 5.000,00 €
20 % bei über 5.000,00 € (mind. jedoch 1.500,00 € bis höchstens 3.000,00 €)

WICHTIG: Mit der jeweiligen Baumaßnahme oder Anschaffung von Geräten darf bei jedem Förderprogramm erst nach Bewilligung begonnen werden!